Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 02.04.2015

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Krähe verursacht Schaden

Egloffstein. Zwischen Egloffstein und Thuisbrunn kam es bereits vor etwa zwei Wochen zu einem Verkehrsunfall mit einem Vogel. Vermutlich eine Krähe war gegen die Motorhaube eines Pkw Opel geprallt und hatte dort eine Delle verursacht. Der Schaden wird auf etwa 800 Euro geschätzt. Der 73-jährige Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

FORCHHEIM. Aufgeregt erstattete am Mittwochnachmittag eine 30-Jährige in der Wache der Polizei Forchheim Anzeige, da ihr angeblich kurz vorher in einer Gaststätte das Mobiltelefon aus der Jacke gestohlen wurde. Kurz darauf meldete sie, dass sie das Handy wieder aufgefunden hatte. Wie sich herausstellte, hatte die Dame ihr Handy in alkoholisierten Zustand auf dem Nachhauseweg verloren.

Anders erging es einer 18-jährigen Besucherin eines Lokals in der Bamberger Straße am Samstag zwischen halb zwei und drei Uhr. Aus ihrer umgehängten Handtasche stahl ein Unbekannter ihr weißes iPhone im Wert von 200 Euro, ohne dass die junge Frau es bemerkte. Wer hat etwas beobachtet oder kann Hinweise zu dem Diebstahl geben?

Unfallfluchten

FORCHHEIM. Der Besitzer eines silbernen Daimler Chrysler parkte seinen Pkw am Dienstagabend vor seinem Anwesen in der Regnitzstraße. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass die linken Türen eingedellt waren und dadurch ein Schaden von 1000 Euro entstanden ist. Bei dem bislang unbekannten Verursacher handelt es sich vermutlich um ein helles größeres Fahrzeug, ähnlich einem Kastenwagen. Wer kann Hinweise zur Ermittlung des Unfallflüchtigen geben?

Ebenfalls in der Regnitzstraße fuhr eine Pkw-Fahrerin am späten Abend einen geparkten VW Polo an und beschädigte dessen hintere linke Stoßstange. Ohne anzuhalten fuhr die Frau weiter. Vermutlich hatte sie nicht bemerkt, dass in dem von ihr angefahrenen Pkw eine Person saß und den Unfall mitbekommen hatte. Die Polizei hat die Ermittlungen nach der geflüchteten Autofahrerin aufgenommen.

Sonstiges

FORCHHEIM. Gewaltsam öffneten Unbekannte in zurückliegender Zeit die Tür zu einem Lagerraum im Kellergewölbe eines Anwesens in der Trettlachstraße. Gestohlen wurde aus dem Lagerraum für mechanische und elektronische Bauteile jedoch nichts. Der Schaden an der Tür beträgt 50 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Handy verschwindet im Kino

BAMBERG. Während eines Kino-Aufenthaltes verlor am Mittwochabend ein junger Mann in einem Kino in Bamberg sein Apple-I-Phone im Zeitwert von 600 Euro. Als er sein Missgeschick bemerkte, hatte vermutlich ein Mann bereits das Mobiltelefon gestohlen und war damit verschwunden. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Tatverdächtigen verlief allerdings ergebnislos.

Verräterisches Geldabheben

BAMBERG. Aufgrund ihres auffälligen Verhaltens an einem Geldautomaten bei einer Bank im Stadtteil Wunderburg sprach am Mittwochvormittag ein Polizeibeamter eine junge Frau an. Diese flüchtete daraufhin schnurstracks aus der Bank, konnte aber verfolgt und festgenommen werden. Wie sich herausstelle, hob die Frau mit einer gestohlenen Scheckkarte 1000 Euro ab. Diese wurde zusammen mit einer Geldbörse, vermutlich von einem Komplizen der Frau, in einem Supermarkt in der Forchheimer Straße gestohlen. Die Geldbörse, aus der Bargeld und weitere Geldkarten gestohlen waren, konnte schließlich in einem Mülleimer in der Nähe der Bank vorgefunden und sichergestellt werden. Aus einem Gully konnten dann noch die fehlenden Geldkarten „gefischt“ werden. Trotz einer intensiven Fahndung konnte die Bamberger Polizei den Komplizen der 36-jährigen rumänischen Staatsangehörigen nicht mehr aufspüren.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. An der Einmündung Hainstraße / Ottostraße krachten am Mittwochmittag zwei Pkws ineinander, weil eine Dacia-Fahrerin die Vorfahrt einer anderen Autofahrerin missachtet hatte. Durch den Unfall ging Blech für mindestens 5000 Euro kaputt.

Sonstiges:

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Mittwochs wurde in der Nürnberger Straße eine junge Autofahrerin von einer Polizeistreife angehalten, weil sie während des Autofahrens mit ihrem Handy telefonierte. Während der weiteren Polizeikontrolle stellte sich dann noch heraus, dass der Pkw, mit dem die junge Frau unterwegs war, aufgrund fehlenden Versicherungsschutzes zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Polizei entstempelte die Kennzeichen, die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Autofahrer unter Drogeneinfluss unterwegs

BAMBERG. Im Bamberger Osten zog am Mittwochnachmittag eine Polizeistreife einen 29-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr, der seinen Wagen unter Drogeneinfluss lenkte. Weil auch ein durchgeführter Drogentest positiv ausfiel, war eine Blutentnahme unumgänglich.

Radmuttern gelöst

BAMBERG. Gleich fünf Radmuttern wurden am Montag, zwischen 18.30 Uhr und 21.15 Uhr, von einem schwarzen Audi A 3 gelockert. Der Wagen war zur Tatzeit auf dem Parkplatz in der Geisfelder Straße abgestellt.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Verkehrsunfälle

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

BURGEBRACH. Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro und zwei verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, gegen 7.10 Uhr, auf der Ampferbacher Straße ereignete. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet ein 18-Jähriger mit seinem Pkw VW-Golf in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden 22-jährigen Lkw-Fahrer zusammen. Durch den Frontalzusammenstoß wurde der 18-Jährige im Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Mit schweren Verletzungen wurde er ins Klinikum Bamberg verbracht. Seine 15-jährige Beifahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Die total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die freiwillige Feuerwehr Burgebrach war vor Ort und übernahm die Straßensperrung. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete beim Golf-Fahrer eine Blutentnahme an.

Entgegenkommenden Pkw übersehen

OBERHAID. Beim Abbiegen nach links in die Tankstelle übersah am Montagabend in der Bamberger Straße ein 30-jähriger VW-Fahrer eine entgegenkommende 53-jährige Dacia-Fahrerin. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro, der Pkw Dacia musste abgeschleppt werden.

Vorfahrt missachtet

DIETENDORF. An der Einmündung Flurstraße zur Hauptstraße übersah am Mittwochabend eine 27-jährige BMW-Fahrerin eine vorfahrtsberechtigte 51-jährige Seat-Fahrerin. Durch den Unfall entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

Verkehrsunfallfluchten

Geparkten Pkw beschädigt

LITZENDORF. Die rechte Fahrzeugseite eines schwarzen Pkw Audi/A3 beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro. Das Fahrzeug stand am Mittwoch, zwischen 17 und 17.10 Uhr, in der Hauptstraße. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Sonstiges

International gesuchten Betrüger festgenommen

Der Ermittlungsgruppe der PI Bamberg-Land gelang es, einen seit 2010 mit internationalem Haftbefehl gesuchten Betrüger festzunehmen. Dieser hatte sich nach mehrfachen Kontoeröffnungsbetrug im Jahre 2010 ins Ausland nach Neuseeland und Uganda abgesetzt.

Im Jahre 2014 war er wieder nach Deutschland zurückgekehrt und arbeitete seitdem in einem Gasthof im Landkreis Haßfurt. Seinen Wohnsitz hatte er dort nicht angemeldet.

Nun brachten die Ermittlungen zu einem am 10.03.2015 in Stegaurach verübten Tankbetrug die Ermittler auf die Spur des Gesuchten. Dieser hatte dort den Pkw seines Vaters, der in einem Altenheim im Bereich Lichtenfels lebt, getankt und fuhr ohne zu bezahlen von der Tankstelle weg.

Über das bekannte Kennzeichen konnte, in guter Zusammenarbeit mit der PI Lichtenfels, im Umfeld des Vaters die Telefonnummer des Gasthauses im Landkreis Haßfurt ermittelt werden.

Bei der Überprüfung dort konnten nun die Bamberger Ermittler den gesuchten 55-Jährigen festnehmen und ihn anschließend in die Justizvollzugsanstalt Bamberg einliefern.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsunfälle

Geschwindigkeit nicht den Wetterverhältnissen angepasst

BAMBERG/FORCHHEIM. Am Mittwochabend ereigneten sich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei teils winterlichen Straßenverhältnissen drei Verkehrsunfälle auf den Autobahnen rund um Bamberg. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und Schaden in Höhe von fast 10.000 Euro hinterlassen.

Auf der A 73 bei Zapfendorf kam eine 65-jährige VW-Fahrerin ins Schleudern und stieß gegen die Mittelschutzplanke.

Ein 61-jähriger Autofahrer geriet auf der A 70 bei Hallstadt ins Schleudern und stieß gegen einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Pkw. Durch den Anstoß wurde dieser noch gegen die Schutzplanke gedrückt und auch der 61-Jährige touchierte mit seinem Fahrzeug noch die Schutzplanke.

Zu schnell in die Zufahrt der Anschlussstelle Forchheim-Süd der A 73 in Richtung Nürnberg fuhr ein 22-jähriger Opel-Fahrer ein und geriet in der Kurve ins Schleudern. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, rutschte eine Böschung hinunter und kippte auf die Seite. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt; der Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Dieb entwendet Jacke aus Gaststätte

Bayreuth. Ein 33-jähriger Mann aus Ulm entwendete in einer Gaststätte in der Von-Römer-Straße eine Winterjacke im Wert von 490,- Euro.

Am Donnerstag, gegen 03:20 Uhr stellte ein 25-jähriger Student aus Bayreuth beim Verlassen eines Lokals in der Innenstadt fest, dass ihm seine Winterjacke gestohlen wurde. Zusammen mit seinem Begleiter suchte er im näheren Umfeld des Lokals nach dem Täter und verständigte auch eine zufällig vorbeikommende Streifenbesatzung. Noch während der Fahndung kam bereits eine Mitteilung über Notruf, dass der Geschädigte soeben auf den vermutlichen Täter in der Fußgängerzone gestoßen war. Bevor die Polizei an der Örtlichkeit eintraf, kam es zu Streitigkeiten zwischen dem Jackendieb und dem Geschädigten, in dessen Verlauf der Täter dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht schlug. Die Jacke konnte aufgrund der in der Innentasche aufgefundenen Gegenstände zweifelsfrei dem rechtmäßigen Besitzer zugeordnet werden. Diesem wurde seine Jacke wieder ausgehändigt.

Der stark alkoholisierte Täter zeigte sich gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten äußerst aggressiv. Er wurde zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen und in der Zelle ausgenüchtert.

Dem Täter erwartet eine Anzeige wegen Diebstahls und Körperverletzung.

Schreibe einen Kommentar