"Bamberg liest": Literaturfestival stellte diesjähriges Programm vor

Unterstützung durch die Stadt Bamberg

In den vergangenen vier Jahren hat sich Bamberg liest als Plattform für innovative Literaturveranstaltungen in der Region etabliert. Nun steht Bambergs einziges Literaturfestival auch finanziell auf sicheren Füßen, denn die Stadt Bamberg unterstützt Dr. Martin Beyer und sein Team bei der Realisierung der Veranstaltungsreihe mit 10.000 Euro aus den Mitteln der Kulturförderung, wie Bürgermeister Dr. Christian Lange, Referent für Bildung, Kultur und Sport, bekannt gab. Die fünfte Auflage von Bamberg liest wartet im November 2015 mit zahlreichen Höhepunkten auf. Zudem beteiligt sich das Festival am Programm rund um das Jubiläum „1000 Jahre Kloster St. Michael“.

So werden am 13. Juni 2015 die bekannten Bamberger Autoren Tanja Kinkel, Karin Dengler-Schreiber, Thomas Kastura und Nevfel Cumart unter dem Titel „Literarische Verführung“ eine Wanderlesung auf dem Michaelsberg durchführen. Das eigentliche Literaturfestival Bamberg liest findet dann im November statt. „Das Motto in diesem Jahr wird Standortbestimmung sein. Es geht um die biografische Standortsuche und um besondere Standorte in Bamberg, die durch Literatur neu bestimmt werden“, sagte der künstlerische Leiter von Bamberg liest, Martin Beyer, bei der Präsentation des Programms im Rathaus Maxplatz. „Wie bisher wollen wir Talente fördern, Hemmschwellen gegenüber Büchern abbauen und setzen zudem auf interkulturellen Dialog.“ Erstmals werde man mit der „Kulturtafel Bamberg“ kooperieren, damit diejenigen Veranstaltungen, für die Eintritt verlangt werde, für Menschen ohne finanzielle Mittel keine Hürde darstellen.

Beyer freute sich über die städtische Unterstützung. „Als offizielles Literaturfestival der Stadt Bamberg stehen wir nun auf sicheren finanziellen Füßen und haben nun Planungssicherheit. Damit wird es möglich sein, weiterhin hochkarätige Künstlerinnen und Künstler in das Festival einzubinden.“

Bürgermeister Lange betonte, dass die Kultur- und Bildungsstadt Bamberg „als zweitälteste Stadt des Buchdrucks“ auch im Bereich der Literaturvermittlung und Leseförderung stärker präsent sein müsse. „Wir sind Heimat großartiger Schriftsteller wie Paul Maar und Tanja Kinkel, um nur zwei Beispiele von vielen zu nennen. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass der Stadtrat unserem Vorschlag gefolgt ist, Martin Beyer und sein Team in ihrer innovativen und kreativen Arbeit zu unterstützen und die Veranstaltungsreihe Bamberg liest als städtisches Literaturfestival weiter zu etablieren.“

Weitere Informationen im Internet unter www.bamberg-liest.de

Die Veranstaltungen 2015 im Überblick

Jubiläum „1000 Jahre Kloster Michaelsberg“

  • Samstag, 13. Juni 2015, 18 Uhr: Literarische Verführung
    Wanderlesung mit Tanja Kinkel, Karin Dengler-Schreiber, Thomas Kastura und Nevfel Cumart auf dem Michaelsberg
  • Samstag, 10. Oktober 2015, 19 Uhr: Raum der Stille
    Buchpräsentation und Diskussion zum Thema „Standortsuche im Kloster“ mit dem Autor Frank Berzbach und Dr. Norbert Jung. Moderation Dr. Martin Beyer.

„Bamberg liest“

  • Dienstag, 3. November 2015, 20 Uhr: Das ungemachte Bett des Daseins
    Auftaktveranstaltung im E.T.A.-Hoffmann-Theater: Tex Rubinowitz liest aus „Irma“ zur Musik von Max Müller.
  • Samstag, 7. November 2015, 19 Uhr: Lyriktraum im Raum
    Vernissage Ausstellung Lyrikraum
  • Dienstag, 10. November 2015, 19 Uhr: Ich suche nicht – ich finde
    Lesung mit Sigurbjörg Þrastardóttir und Musik von raised by swans in der Villa Concordia. Moderation: Nora Gomringer.
  • Donnerstag, 12. November 2015, 19 Uhr: Arztroman Normalwert 120:80
    Lesung mit Kristof Magnusson im Klinikum Bamberg.
  • Dienstag, 17. November 2015, 19 Uhr: Du sollst dir ein Bild machen!
    Buchvorstellung mit den Literaturtandems N.N./Nina Müller, Johanna Fugmann/Nevfel Cumart, Judith Balling/Christoph Poschenrieder sowie Jule Konrad und Gunther Geltinger in der Reihe Literatur in der Universität.
  • Samstag, 21. November: Lichthöfe. Live-Lesungen im Lyrikraum.
  • Samstag, 14./28. November 2015, 10 Uhr: Kuschelflosse und das unheimlich geheime Zauber-Riff
    Lesung mit Nina Müller aus „Kuschelflosse“ mit anschließendem Malworkshop
  • Donnerstag, 26. November 2015, 19 Uhr: Wo wir stehen, gehen und fliegen
    Lesung aus dem Krähen-Buch der Reihe „Naturkunden“ mit Cord Riechelmann im Naturkundemuseum, Gespräch mit Dr. Matthias Mäuser.

Schreibe einen Kommentar