Fränkische-Schweiz-Marathon: Vergünstigter Anmeldeschluss endet am 31. Juli

In zwei Wochen, am 31. Juli endet die Meldefrist für die ermäßigte Anmeldegebühr des Fränkische Schweiz- Marathon. Danach gilt der normale Organisationsbeitrag. Teilnehmer können daher Geld sparen, wenn Sie sich jetzt schon für den schönsten Landschaftslauf Bayerns am 4. September anmelden.

Derzeit gelten noch folgende Gebühren (in Klammer die höheren Preise ab 1. August). Der Marathonlauf und das Inline-Skaten für Jugendliche, Geburtsjahr 1993 und jünger kostet 20 Euro; für Erwachsene 30 (35) Euro. Die Teilnahme am Handbike-Marathon kostet ebenfalls 30 (35) Euro. Der Team-Marathon ist für 35 (40) Euro zu haben (für zwei Personen) und der 16 Kilometerlauf für 15 (20) Euro. Die Bambini- und Kinderläufe sind kostenlos, weil die Sparkasse Forchheim die Anmeldegebühr übernimmt. Anmeldeschluss für die meisten Wettkämpfe ist der 28. August. Nachmeldungen (zu noch höheren Gebühren) sind dann ausschließlich am 3. September im Rahmen der Startnummernausgabe von 12-19 Uhr möglich. Für die Bambini- und Kinderläufe sowie den „Zehntel-Marathon“ am Samstag wird die Anmeldung bis eine Stunde vor dem Start entgegen genommen. Beim Zehntel-Marathon sind Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren frei, da die Sparkasse Forchheim den Beitrag übernimmt. Erwachsene Läufer zahlen fünf Euro Startgebühr.

Spitzenläufer mit einer Marathonzeit schneller als drei Stunden (Männer) beziehungsweise 3:30 Stunden bei den Frauen erhalten bei Voranmeldung einen Freistart. Die Zeit darf aber nicht länger als drei Jahre zurück liegen und muss mit einer Urkunde nachgewiesen werden.

Dem Sportler wird viel geboten für sein Geld: So ist zum Beispiel ein Gutschein für ein Nudelgericht, kostenloser Bus-Shuttle-Service am Sonntag zum Start in Forchheim, Gepäcktransport zum Ziel in Ebermannstadt, Verpflegung entlang der Strecke im Preis enthalten. Zur Erreichung der persönlichen Zielvorgabe wird ein erfahrenes Zugläuferteam zur Verfügung stehen, das die Endzeiten von 3:30 bis 4:45 Stunden besetzen wird. Außerdem gibt es die elektronische Zeitmessung, eine „Finisher-Medaille“ und kostenlose Massagen im Zielbereich von 11-15 Uhr. Als besonderer Sponsor konnte wieder der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) gewonnen werden. Jeder Teilnehmer, kann an diesem autofreien Sonntag kostenlos mit Bus und Zug fahren. Die Startnummer des Sportlers gilt bis Betriebsschluss des Folgetages als Fahrschein in allen VGN-Linien (im Zug zweiter Klasse, zuschlagfreie Züge) und das im gesamten Verbundgebiet, dem Großraum Nürnberg.

Folgende Wettbewerbe werden durchgeführt: Die Deutsche Marathonmeisterschaft für Sehbehinderte und Blinde im Inlineskaten. Die Oberfränkische Marathon-Meisterschaft, die Bayerische Marathon-Meisterschaft im Inline-Speedskating. Der Lauf wird auch als Rennen zum Bayern Inline Cup (BIC) gewertet, weshalb hier die bayerische Top-Spitze am Start sein wird. Außerdem gibt es den Handbike-Marathon (das Rennen wird gewertet für die National-Handbike-Circuit- Rennserie, den Team-Marathon (16 Kilometer + 26 Kilometer) und den 16- Kilometer- Lauf Forchheim-Ebermannstadt. Schon am Tag vor dem Marathon, also am Samstag, 3. September sind die Sparkassen- Kinderläufe: Der Bambinilauf über 500 Meter (Jahrgänge 2004 und jünger) und die Schülerläufe über 1000 Meter (Jahrgänge 2000-2003) und der „Zehntel-Marathon“ (Jahrgänge 1992 bis 1999 und Erwachsene). Am gleichen Tag ist von 12-19 Uhr die Startnummernausgabe des Marathons im Gasthof Sonne. Geöffnet ist am Samstag auch die Marathonmesse am Marktplatz in Ebermannstadt. Infotelefon und Anmeldung für den Lauf: 09191-86-1046. Fax: 09191-86-88-1046. E-Mail: info@fs-marathon.de.

Weitere Infos über den Fränkische Schweiz- Marathon sowie ein Online-Anmeldeformular finden sich auf der Homepage www.fs-marathon.de

Schreibe einen Kommentar